· 

SV Quitt Ankumer Sportler zeigen starken Auftritt

Quitt Ankum KDK
Mannschaft des SV Quitt Ankum

Eine überzeugte Mannschaft der Ankumer Kraftsportabteilung – bestehend aus drei Athleten, zwei Trainern und einem Betreuer – nahm an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf in Mainz teil. Am 10. März kämpften Maximilian Weigand, Eduard Eida und Till Kruse um den begehrten Titel des Deutschen Meisters. Der Vorbereitungszeitraum von insgesamt 17 Wochen machte den Wettkampf vielversprechend.
Maximilian startete als erster Athlet bei den Junioren in der Gewichtsklasse -74 Kg. Um die Konkurrenz auf Abstand zu halten und dennoch einen sicheren Start zu garantieren, stieg er mit einer für ihn in der Kniebeuge leichten Last ein, nämlich 165 Kg. Damit Max in dieser Gewichtsklasse starten konnte, reduzierte er sein Körpergewicht. Damit einhergehend sank auch seine Kraft, wodurch Maximilian sich verletzte, die Last nicht bewegen konnte und somit ausschied.
Als nächstes startete Eduard in der Gewichtsklasse -83 Kg bei den Junioren. Eduard überzeugte mit einer sehr guten Leistung von 225 Kg in der Kniebeuge, 160 Kg im Bankdrücken und 235 Kg im Kreuzheben. Dies ergibt ein Totalergebnis von 620 Kg und somit Platz 1. Zudem erreichte Eduard als zweiter Athlet, neben Artur Dimmel, die Kadernorm. Hier dürfen wir auf zukünftige, hochkarätige Wettkämpfe und Leistungen hoffen.
Gegen Abend startete Till Kruse bei der Jugend in der Gewichtsklasse -105 Kg. Er stieg mit einer Last von 270 Kg in der Kniebeuge ein, bekam diese auch drei Mal hoch. Auf Grund technischer Fehler bekam er die Last jedoch nicht in die Wertung. Im Bankdrücken stieg Till mit 170 Kg ein und bewältigte diese Last souverän. Im Kreuzheben übertraf den bis dahin bestehenden Deutschen Rekord mit 263 und vergrößerte diesen im dritten Versuch auf 265 Kg. Dies wäre ein neuer Deutscher Rekord und Platz 1 in seiner Gewichts- und Altersklasse.
Am späten Sonntagmittag kehrte die Mannschaft heim. Trainer und Athleten können  stolz auf ihren Sieg sowie die gewonnene Erfahrung sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0