· 

Gründererfahrungen! Die Sportfabrik Munster 2018 e.V. berichtet.

Am 10.06.2018 fanden sich acht mutige und sportbegeisterte Menschen zusammen um den ersten Gewichtheberverein in der Stadt Munster zu gründen. Nach den, relativ einfachen, Wahlen der in die Ämter folgte ein recht schwieriger Teil: Die Namensfindung. Aber nach einer guten Diskussion und einer fairen Abstimmung, einigten wir uns schließlich auf den treffenden Namen SportFabrik Munster2018 e.V.

 

Unser erstes Jahr war sehr spannend. Ich habe viel gelernt, während ich mich mit der Satzung befasst habe und sie niedergeschrieben habe. Als ich dachte, ich hätte alles soweit zur Zufriedenheit aller fertiggestellt, habe ich die Rechnung ohne die netten Mittarbeite des Finanzamtes gemacht. Insgesamt drei Satzungen waren notwendig um ihnen gerecht zu werden. Aber dann stand unserer Eintragung in das Finanzregister nichts mehr im Wege.

 

Da wir alle bisher noch nie in einem Vereinsvorstand tätig waren, nahmen wir abwechselnd an vielen Aus-u. Weiterbildungen teil und besprachen uns im Anschluss daran immer. Einige hier benannt: Vereinsrecht, Haftung des Vereins, Haftung des Vorstandes, Versicherungsschutz, Jahreshauptversammlung, etc.

 

Im Sommer des ersten Vereinsjahres bekamen wir dann Besuch von Robert Drews und waren sehr froh, dass der Niedersächsische Gewichtheberverband, den wir uns angeschlossen haben, so viel Interesse an uns zeigte und uns immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Hier wuchs auch die Idee, einen Tag der offenen Tür (Weigthlifting Day) durchzuführen. Der Termin sollte der 07.10.2018 werden. Die Planung und die Organisation teilten wir uns mit Robert. Hier noch einmal, vielen Dank für die professionelle Unterstützung. Alleine wären wir diesen Schritt nicht gegangen. Der Weigthlifting Day war sehr Erfolgreich. Es kamen ca. 40 Besucher (für Munsteraner Verhältnisse, sehr gut). Robert organisierte die Olympionikin Sabine Kusterer, die uns praktisch sowie theoretisch sehr viel vermitteln konnte und uns zahlreiche Fragen zu den Themen Training, Wettkampf und Ernährung beantworten konnte. Des Weiteren gab uns Robert mit zwei Nachwuchshebern einen Einblick in das Training von Jugendlichen. Zwei, durch uns vorgeführten Workouts aus unseren Funktionalen Fitnesskursen rundeten die Veranstaltung ab.

 

Über die Zeit gewann der Verein kräftig an Zuwachs. So können wir bis jetzt auf 22 Mitglieder zählen.

 

Wir bieten mittlerweile an 6 Tagen in der Woche Kurse an. Dazu gehören Funktionalen Fitnesskurse und natürlich Gewichtheben. Über den Verein nehmen die Athleten an unterschiedlichen Wettkämpfen teil. Wie z.B. Volksläufen, HYROX, oder Fitnesswettbewerben. Wir führen interne Veranstaltungen durch, wie Weihnachs- u. Silvesterworkouts sowie unsere Jahreshauptversammlung und der Feier, anlässlich unsers einjährigen Bestehen.

 

Im Jahr 2020 ist geplant, auch an Gewichtheberwettkämpfen teilzunehmen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0